ADAC ORI NORDBADEN

Tips für Einsteiger 2015




Ihr wollt zum ersten Mal an einer Orientierungsfahrt teilnehmen?
Prima, es ist eigentlich gar nicht so schwer (ok, bis auf ein paar Feinheiten ... ) und macht eine Menge Spass.

Aber, was ist eine Orientierungsfahrt?
Wie der Name schon sagt, geht es um Orientierung, im wesentlichen ganz klassisch um die Wegfindung auf (topographischen) Karten.
Kriterium ist, dass man die vom Veranstalter vorgesehene Strecke exakt findet und einhält.
Daher spielen Leistung des Fahrzeugs und Geschwindigkeit kaum eine Rolle.
Orientierungsfahrten sind die Urform des Rallye-Motorsports in Deutschland.


Etwas Grundwissen sollte man aber schon haben, daher hier ein Link zu einer guten Seite zur
Vorbereitung auf eine Orientierungsfahrt im allgemeinen und Oldtimer-Rallyes im speziellen.

Sehr hilfreich auch das Training auf der Web-Seite von orisport.de.


Benötigt wird nicht viel:
- ein Fahrzeug, das vielleicht nicht allzu tiefergelegt ist,
- einen Beifahrer der sich mal die o.a. Vorbereitung anschaut, sich etwas mit topographischen Karten befasst und wie man Zeiten ausrechnet.
- Ein Klemmbrett, zwei Stifte, zumindest ein Kuli oder Filzstift, einen Marker zum markieren besonderer Stellen, ein paar blanko Papierseiten.
- Ein Lineal zum Abmessen von Entfernungen.
- Eine Uhr und/mit Stoppuhr.
- Eine Leselampe, eventuell für die Zigarettenanzünder-Steckdose, ggf. geht auch eine Stirnlampe (aber nicht den Fahrer blenden!). Ersatzbatterien nicht vergessen.
- Manchmal hilft auch eine Lupe (mit Beleuchtung, es wird nachts gefahren!)

Wichtig ist die Beifahrer - Fahrer Kommunikation. D.h. dass der Beifahrer dem Fahrer möglichst viele Informationen gibt und umgekehrt der Fahrer beim Beifahrer durchgibt, dass er verstanden hat und was er sieht.

Wer ein Smartphone hat, kann sich eine Wegstreckenzähler-App (einige kostenlos) herunterladen, erleichtert das Fahren nach (kilometrierten) Kreuzungszeichen.

z.B. für
Android:  
  Rally Tripmeter  
ASE Rally Monitor 110 (nicht kostenlos, aber gut: 2,82 €)

iOS:
RallyOdo
RallyOdo Timer
 ASE Rally Monitor (nicht kostenlos, aber gut: 5,49 €)

WindowsPhone:
TomTrip kostet aber 8,99 €, wurde mit einem Nokia Lumina positiv getestet !

GPS Logger-san kostet 1,49 €

Aber Achtung! GPS-Empfang braucht viel Strom, also für ausreichende Stromversorgung sorgen (Powerpack o.ä., USB an Autosteckdose)!
              

Wenn Fragen sein sollten, stehe ich natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Sollte entsprechende Nachfrage sein, kann gern eine kleine Beifahrerschulung am Abend vor der Veranstaltung durchgeführt werden.
Wer daran Interesse hat einfach über das Kontaktformular melden.